• Menü
Päärchen sitzt zusammen an einer Mauer

Die Entscheidung zu einer Langzeitreise

Die Entscheidung

Die Entscheidung zu einer Langzeitreise

Es war ein Tag wie jeder andere, wir kommen beide spät von der Arbeit und sind einfach nur platt. Nur irgendwas war heute anders, doch was? Da schauten wir uns beide an und wussten, es geht uns beiden einfach nicht gut. Wir sind an einem Punkt angekommen, wo man sich fragt „Wofür mach ich das eigentlich alles?“. Also teilten wir unsere Gedanken und bemerkten das wir im Moment beide denselben Gefühlskrieg führen. Ich sagte zum Spaß „lass uns doch einfach eine lange Reise machen, dann sind wir weg.“ Er guckt mich an und sagt „Schatz genau das werden wir machen.“ Okay, meinte er das jetzt tatsächlich ernst? Ich zweifelte. Steven wusste sofort das ich ihm kein Wort glaube, auch ohne das ich etwas sagen musste. Er wiederholte den Satz ein zweites mal und fügte noch hinzu: „Ich mein das WIRKLICH ernst.“ Ich kann gar nicht glauben, sollte es tatsächlich soweit sein? Unsere Gefühlswelt stand plötzlich Kopf.

 

Man stellt sich innerhalb von Minuten soviel fragen:
„Wie wollen wir das finanzieren?“
„Was werden unsere Freunde und Verwandten sagen?“
„Wie werden unsere Arbeitgeber reagieren?“
„Ziehen wir das tatsächlich durch?“
„Geben wir die Wohnung tatsächlich auf?“

Dies sind nur ein paar Fragen von gefühlt hunderten, die uns beiden im selben Moment durch den Kopf geschossen sind.

Der Tag danach. Es ist wieder Abend und wir saßen wieder auf dem Balkon. Same procedure every Day ^^ Meine Zweifel das er es ernst gemeint hat waren immer noch da. Also fragte ich ihn erneut „Meinst du es tatsächlich ernst? Wir machen also tatsächlich eine Weltreise?“. Er antwortete wieder „Schatz bitte glaub mir ich mein das wirklich ernst.“ Okay dann glaub ich ihm mal. Wir kommen ins Schwärmen und Erinnern uns an die tollen Urlaube, die wir zuvor hatten und wie unbeschwert wir uns dort fühlten. Steven leidet seit Jahren an schweren Schlafproblemen, welche im Urlaub selten bis nie auftreten. Ich bin jemand der macht sich über alles und jeden tausende Gedanken, ohne dabei an mich zu denken. Das sollte sich nun tatsächlich ändern. Es soll sich etwas verändern, Steven und ich sind bereit dafür. Wir sind uns einig, jetzt ist genau der richtige Zeitpunkt um etwas Grundlegendes in unserem Leben zu verändern. Von nun an schlafen wir jeden Tag mit dem Gedanken ein bald die Welt gemeinsam zu bereisen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 Kommentare